Tanzkreis unter Leitung von Christa Hagedorn


Noch vorhandene Gold- und Silberhauben gaben den Anstoß für eine Trachtengruppe. Alte Hauben wurden überarbeitet, mit neuen Mundbändern und Strichen versehen.
Elfriede Kuhn, Renate Dörenkämper und Wanda Riepe trugen erstmals 1979 bei der Vorstellung des Glaner Heimatbuches die neu gearbeitete Tracht. Diese Trachtengruppe tanzte erstmals 1981 zum 10jährigen Jubiläum des Heimatvereins Glane e.V. in der "Glaner Tracht". Auch Männer mit Zylinder und Gehrock ergänzten den Kreis. Seit 1988 wird diese Gruppe von Christa Hagedorn geführt und nimmt bis heute aktiv am Vereinsleben teil.

Informationen über die "Glaner Tracht" holte man sich aus dem Westf. Trachtenbuch von Franz Jostes.

Georg Pohlmann schreibt am 10.3.1992:
"Daß Bauerntracht früher in Glane getragen wurde, belegt ein Schriftstück, das jetzt im Staatsarchiv gefunden wurde." Der Glaner Dorfschullehrer Joseph Liese schreibt im Jahre 1881 u.a. "Die Männer tragen keine Tracht.
Vor 19 Jahren (1862) bin ich nach Glane gekommen, da trugen alle Frauen Gold- und Silberhauben, jetzt noch etwa 2/3."


www.heimatverein-glane.de